Trinkst du genug?

Fühlst du dich manchmal müde und schlapp? Scheinbar grundlos?

Hast du genug Flüssigkeit zu dir genommen? Wenn ich mich schlapp und müde fühle, so von jetzt auf gleich, dann gehe ich im Geiste auf die Suche nach möglichen Gründen und früher kam oft der Gedanke:  „ups, ich habe das Trinken vergessen“. Ein großes Glas Wasser später, ging es mir meistens besser.

Das war früher – heute denke ich gleich morgens an mich und meinen Flüssigkeitshaushalt

Ich starte meinen Tag konsequent mit einem großen Glas Wasser – das ist schon allein der Tatsache geschuldet, dass ich damit meine Schilddrüsentabletten einnehme.

Zum Frühstück trinke ich einen große Tasse Kaffee (darauf freue ich mich schon, wenn ich noch im Bett liege). Für den Tag bereite ich mir eine große Kanne „Infused Water“ zu.

Infused Water macht dein Wasser zu einem echten Geschmackserlebnis

Mal ehrlich – ich kann manchmal kein Wasser und keinen Tee mehr schmecken. Abwechslung bringt das Infused Water. Das ist ein Aromawasser, und du selbst aromatisierst es nach deinem Geschmack.

Himbeeren, Gurkenscheiben, Zitrone und Minzblättchen peppen dein Wasser auf und geben ihm einen anderen Geschmack.

Im Grund kannst du munter alle Obst, Gemüse und Kräutersorten in dein Wasser geben.

Hier zwei meiner Lieblingsrezepte aus dem Buch „Infused Water“ von 720°DGREE (*Werbungunbeauftragt):

Rosmarin-Grapefruit-Wasser

Belebender Rosmarin, entzündungshemmender Ingwer und die saure Süße der Grapefruit ergeben zusammeneine vielfältig wirkende Kreation:

Zutaten
    • 1 Grapefruit
    • 1 Stück Ingwer
    • 4 Zweige Rosmarin (schmeckt auch lecker mit Minze)
    • 1 l Wasser – still oder mit Kohlensäure (ich fülle mit 2 l Wasser auf und verwende Leitungswasser, das ich manchmal mit dem Sprudler aufpeppe)
Zubereitung

Die Grapefruit waschen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Ingwer ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit gewaschenem Rosmarin in eine Glaskaraffe geben und mit Wasser auffüllen. 1 – 2 Stunden (im Kühlschrank) ziehen lassen).

Schlankes Birnen Minz Wasser

Soooo lecker!

Zutaten
    • 1 Bio Zitrone
    • 1 Birne
    • 4 Zweige Minze
    • 3 EL Apfelessig
    • 1 l Wasser – still oder mit Kohlensäure ich fülle mit 2 l Wasser auf und verwende Leitungswasser, das ich manchmal mit dem Sprudler aufpeppe
Zubereitung

Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden. Birne waschen, halbieren, entkernen und in Stücke schneiden.
Minze mit dem Messerrücken leicht andrücken, so dass die ätherischen Öle austreten können.
Zitronenscheiben, Birnenstücke, Minze und Apfelessig in einen Glaskrug geben, mit Wasser aufgießen und mindestens eine Stunde (im Kühlschrank) kalt stellen.

So, der Sommer kann kommen, du hast Ideen für leckere Getränke.

Schreib mir, wenn du die beiden Varianten ausprobiert hast, wie sie dir geschmeckt haben. Hast du auch Rezepte für Aromawasser? Her damit, gerne veröffentliche ich sie hier auf „Ich tu mir gut“. Schreib mir eine e-Mail oder über das Kontaktformular. Ich freue mich drauf.

Und wenn du dir hier mehr Rezepte wünschst, schreib mir gerne einen Kommentar.

Grüße von Herz zu Herz
Gabi

Vertrauen

Vertrauen - Trauen mir vertrauen - Dir vertrauen - sich trauen - endlich vertrauen, trauen. Sich trauen zu fragen: Wer bist Du? Was ist Deine Haltung? Welche Worte sprichst Du? Durch was getragen, mit was verbunden, aus was heraus vertraust Du? Doch -Halt !Bevor ich...

Immer kommt was dazwischen

Kennst du das? Heute gönnst du dir eine große Portion Selbstfürsorge. Heute sagst du Ja zu dir - und egal was kommt, du machst nix für andere. Dann ist Heute vorbei, du sitzt am Abend erschöpft auf der Couch und fragst dich, was heute eigentlich war. Und hoffentlich...

Es gibt nichts Gutes, außer du tust es

Den Titel habe ich von einem Buch von Erich Kästner "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es", ein wenig abgewandelt. Nein, ich habe das Buch nicht gelesen, doch der Satz hat mich beschäftigt. Es gibt nichts Gutes, außer du tust es. Die Seite auf der du diesen...

Was tust du nur für dich?

Ja, was tust du nur für dich. Nicht für einen anderen, sondern nur für dich? Hey, damit meine ich nicht das tägliche Zähneputzen oder die Haushaltsroutinen, sondern eher etwas, was dich so ganzkörperlich stärkt: ein Spaziergang; eine Tasse Tee mit Muße getrunken;...

Gewohnheiten

Das ist eines meiner Lieblingsthemen. Was habe ich mich in meinem Leben schon abgestrampelt mit diesen Gewohnheiten. Und ich dachte, bei anderen ist das alles leichter und anders. Bis ich Folgendes verstanden habe: Wir leben, wie wir leben - aus Gewohnheit.⁠Wir...

Weniger Haben – mehr Sein

Meine Geschichte. Ein Sommertag. Leichter Nieselregen. Ich schaue in den Laderaum des Umzugswagens. Dreißig Kartons Weihnachtsdekoration. Kann das sein? Ja, das ist so. Die Kisten aus Küche und Esszimmer. Gott, ist mir die Entscheidung schwer gefallen. Nehme ich das...

Sag was Sache ist

Das tust du? Bist du dir sicher? Oder erwartest du, dass der andere schon weiß, was und wie du es gerne hättest? Wenn jeder offen kommuniziert, wieso gibt es dann in Beziehungen so viele Missverständnisse? Und wieso fühlen wir uns dann oftmals unverstanden? Kennst du...

Tschüss „Winterblues“ – Fünf Tipps

Die Tage werden kürzer - morgens dauert es länger, bis es hell ist und abends ist es früher dunkel. Die Herbst- und Wintermonate beginnen, und das schon lange vor dem Datum des Winterbeginns. Gehörst du auch zu den Menschen, die sich depressiv verstimmt fühlen in der...

Schon mal meditiert?

Meditation ist in aller Munde und wird hochgelobt mit den positiven Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele. Deshalb finde ich, solltest du es einfach mal ausprobieren. Ich erzähle dir hier von meinen Anfängen mit Meditation, bis hin zu meiner heutigen...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.